1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portalillustration Landesamt für Steuern und Finanzen
Inhalt

Landesamt für Steuern und Finanzen

Das Landesamt für Steuern und Finanzen (LSF) ist eine Landesbehörde des Freistaates Sachsen. Es fungiert als zentraler Dienstleister für die sächsische Landesverwaltung. Der Internetauftritt gibt Ihnen einen Überblick über das Landesamt und seine Aufgaben:

  • Im Bereich »Landesamt« sind organisatorische Informationen (z.B. das Organigramm) bereitgestellt.
  • Unter »Themen« finden Sie umfangreiche Fachinhalte – z.B. zur Besoldung oder Beihilfe.
  • Der Punkt »Service« ermöglicht Ihnen einen schnellen Zugriff u.a. auf Vordrucke, Infoblätter, Tabellen oder Pressemitteilungen.
  • Bei »Kontakt« finden Sie je nach Anliegen passende Ansprechpartner/-innen, die Ihnen gern weiterhelfen.

                   

Neueinstellungen:

Neue Telefonnummern für das Landesamt für Steuern und Finanzen

Zum 6. Juni 2016 werden die Telefonnummern des LSF an den drei Standorten Dresden, Chemnitz und Leipzig umgestellt. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Dresdner Rufnummer 0351 827-0 einheitlich für alle Standorte. Die bisher vierstelligen Durchwahlnummern werden durch neue fünfstellige Durchwahlnummern ersetzt. Die Einwahlen für die Standorte in Chemnitz (0371 457-0) und Leipzig (0341 2144-0) entfallen.

    Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zur Verfassungsmäßigkeit der Besoldung

    Die Staatsregierung hat hierzu einen Gesetzentwurf beschlossen, der in den Sächsischen Landtag eingebracht wurde. Dieser regelt die Nachzahlung und lineare Erhöhung gemäß der Vereinbarung mit den Gewerkschaften.

    Erhöhung der Besoldung und Versorgung 2016

    Auf Grundlage der Artikel 2, 3 und 4 des Gesetzes zur Anpassung der Besoldung und der Versorgungsbezüge 2015/2016 (SächsGVBl. S. 390) werden ab dem 1. März 2016 die Dienst-, Anwärter- und Versorgungsbezüge linear erhöht.

    Ergänzende Hinweise zur Steuer-Identifikationsnummer

    Zum Erfordernis der Steuer-Identifikationsnummer des Kindes für den Bezug von Kindergeld ab 2016 erreichen die Familienkasse und die Bezügestellen viele Anfragen der Kindergeldempfänger.

    Steuererleichterungen 2015

    Mit dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags vom 16.07.2015 wurden mit Wirkung vom 01.01.2015 Steuererleichterungen beschlossen. Diese werden mit den Bezügen für Dezember 2015 wirksam.

    Verwendung von Ruhestandsbeamten im Asylverfahren

    Zur Unterstützung bei der Erstaufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern ist es Ruhestandsbeamten möglich, eine befristete Tätigkeit aufzunehmen. Bitte beachten Sie die Informationen zu versorgungsrechtlich unschädlichen Hinzuverdienstmöglichkeiten.

    Erhöhung des Kindergeldes ab 01.01.2015

    Durch das »Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags« vom 16. Juli 2015, BGBl. I S. 1202 wird das Kindergeld rückwirkend zum 1. Januar 2015 um 4 Euro und ab dem 1. Januar 2016 um weitere 2 Euro erhöht.

    Erhöhung der Besoldung und Versorgung 2015

    Auf Grundlage des Gesetzes zur Anpassung der Besoldung und der Versorgungsbezüge 2015/2016 wurden rückwirkend zum 1. März 2015 die Dienstbezüge sowie die den Versorgungsbezügen zugrunde liegenden ruhegehaltfähigen Dienstbezüge linear um 2,1 Prozent und die Anwärtergrundbeträge um 30 EUR erhöht.

    Wechsel der Zuständigkeit der Bezügestelle – Besoldung Chemnitz

    Innerhalb des Landesamtes für Steuern und Finanzen wurden die Aufgaben der Bezügestelle - Besoldung Chemnitz auf die Bezügestelle - Besoldung am Standort Dresden übertragen. Damit wechselte die Bearbeitung der Bezügeangelegenheiten der betroffenen Beamten zum 22.06.2015 von Chemnitz nach Dresden.

    Wechsel der Zuständigkeit der Familienkasse Dresden

    Die Aufgaben der Familienkasse Dresden wurden auf die Familienkasse am Standort Chemnitz übertragen. Ab dem 24.06.2015 kommt es zu Einschränkungen der telefonischen Erreichbarkeit.

    Tariferhöhung 2015

    Durch die Tarifeinigung der Tarifvertragsparteien des öffentlichen Dienstes der Länder vom 28. März 2015 werden rückwirkend zum 01.03.2015 die Entgelte der Beschäftigten um 2,1 Prozent erhöht. Die Zahlung der erhöhten Entgelte erfolgt im Juni 2015 rückwirkend zum 01.03.2015.

    Information zur Neufassung des § 80 SächsBG (Beihilfe in Krankheits-, Pflege-, Geburts- und sonstigen Fällen) und deren Auswirkungen ab dem 01.04.2014

    Marginalspalte

    Sächsisches Dienstrechtsneuordnungsgesetz

    Sächsisches Dienstrechtsneuordnungsgesetz

    Steuerportal

    Steuerportal Boxgrafik - Elsterlogo und Beispielformular

    Benötigen Sie steuerliche Vordrucke oder Informationen? Suchen Sie eine Broschüre? Nutzen Sie unser Steuerportal!

    Häufig nachgefragte Themen:

    Suche nach dem zuständigen Finanzamt

    Frage nach der Zuständigkeit

    © Landesamt für Steuern und Finanzen